Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Bezahlen im Urlaub – auf die richtige Mischung achten

Vor einer Reise ins Ausland solltet Ihr Euch mit der richtigen Kombination aus verschiedenen Zahlungsmitteln ausrüsten – so bleibt Ihr flüssig und Euer Geld sicher.

Endlich Urlaub! Die Reise selbst ist schon bezahlt – aber auch vor Ort fallen Kosten an, z. B. für Verpflegung oder Shopping. Während bis vor einigen Jahren ein Umschlag voller Bargeld in Landeswährung in fast jedes Urlaubsgepäck gehörte, sind inzwischen viele Reisende lieber bargeldlos unterwegs. Doch solltet Ihr nicht alles auf eine Karte setzen.

 

Überall liquide – aber wie?

Drei Aspekte gilt es zu beachten, wenn Ihr Eure Reisekasse zusammenstellt:

  • Sicherheit: Was passiert bei Diebstahl oder Betrug?
  • Liquidität: Wie stelle ich sicher, dass ich immer zahlungsfähig bleibe?
  • Akzeptanz: Wo kann ich auf welchem Weg zahlen?

Bargeld in der Landeswährung wird problemlos akzeptiert. Gerade bei kleinen Beträgen habt Ihr oft sogar keine andere Wahl, als zu Scheinen und Münzen zu greifen. Aber was weg ist, ist weg: Bei Verlust oder Diebstahl erhaltet Ihr keinen Ersatz und steht im Ernstfall ohne Geld da.

 

Karten im Bezahl-Mix

Mit Eurer girocard – früher die ec-Karte – könnt Ihr im Ausland in vielen Geschäften bezahlen – genau wie zu Hause. Allerdings ist die Zahl der Akzeptanzstellen außerhalb Europas deutlich geringer. Das Abheben von Geld funktioniert weltweit an rund einer Million Automaten. Falls Eure Karte verloren geht, könnt Ihr diese über die Sperrnummer 116 116 (mit deutscher Vorwahl) schnell telefonisch sperren lassen.

Für Kreditkarten gibt es rund 20 Millionen Akzeptanzstellen weltweit – gerade auf anderen Kontinenten sind sie damit der girocard voraus. Wenn Ihr im Ausland einen Mietwagen buchen möchten, müsst Ihr häufig sogar eine Kreditkarte als Sicherheit hinterlegen. In Kombination mit Eurer PIN erhaltet Ihr mit der Karte auch Geld in Landeswährung aus dem Automaten. Kommt die Karte abhanden, gilt die gleiche Sperrnummer wie für girocards. Wenig Erfolg werdet Ihr mit Kreditkarten jedoch bei Zahlung von kleinen Beträgen z. B. auf Märkten oder in kleinen Cafés haben. Diese akzeptieren oft nur Bargeld.

 

Wir rüsten Euch aus

Den optimalen Mix aus Zahlungsmitteln für Euren Urlaub erhaltet Ihr bei uns – wir haben alle Varianten im Angebot. Gern beraten wir Euch auch zu den attraktiven Zusatzleistungen für den Auslandsurlaub, die Euch eine Gold-Kreditkarte bietet. Online könnt Ihr Euch zudem hier informieren.

 

Schönen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.