Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

MBS-Fahrradtage vom 2.-5. Mai – gewinnt ein Premium-Fahrrad von Ridley

Schnellste Stadt gesucht und Fahrradcheck inklusive. Die MBS sucht in den vier Städten Hennigsdorf, Potsdam, Brandenburg an der Havel und Lübben nach Frauen und Männern, die auf Rollen-Rennrädern einen ordentlichen Pedalwirbel veranstalten können.

1.000 Meter, so schnell wie möglich!

Die jeweils fünf besten Fahrerinnen und Fahrer kommen in die Wertung ihrer Stadt. Mitmachen kann jede und jeder. Die schnellste Stadt erhält von der MBS eine Spende für einen ansässigen Sportverein in Höhe von 1.500 Euro, Platz zwei bringt 1.250 Euro, Platz drei 1.000 Euro, Platz vier 750 Euro. Eine Frage der Ehre!

Aber auch die weniger Sportlichen kommen auf ihre Kosten: Geboten wird ein kostenloser Fahrradcheck, bei dem Mechaniker des LKT-Teams auf eventuelle Sicherheitsmängel hinweisen und auch kleinere Reparaturen direkt vor Ort ausführen.

Für die Kleinen wird ein BMX-Parcour und eine Hüpfburg aufgebaut; die Teilnehmer erhalten kleine Mitmachpreise.

Die Termine:

  • Dienstag, 2. Mai, 15 – 18 Uhr: Hennigsdorf, Postplatz
  • Mittwoch, 3. Mai, 15 – 18 Uhr: Potsdam, Brandenburger Tor
  • Donnerstag, 4. Mai, 15 – 18 Uhr: Brandenburg an der Havel, Neustädtischer Markt
  • Freitag, 5. Mai, 15 Uhr – 18 Uhr: Lübben, Am Markt

Möglich wird das Ganze durch die Kooperation der MBS mit dem LKT-Team und der Märkischen Allgemeinen Zeitung.

Der Clou: Am Ende der Woche verlosen wir unter allen Radlerinnen und Radlern ein Premium-Fahrrad, das von Ridley, dem offiziellen Ausrüster des LKT Teams, bereitgestellt wird.

 

Kommt vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Andreas Jüsche schreibt am 04.05.2017 um 09:30 Uhr:

Hallo,

ich finde das eine tolle Idee mit den Fahrrad-Tagen und habe selbst gestern in Postdam teilgenommen.

Ich fände es gut, wenn mehr als nur die jeweils 5 besten Damen und Herren gewertet werden würden. Wenigstens die besten 10, oder so. Es geht ja auch um den Breitensport.

Und ich fände es gut, wenn alle Ergebnisse auf einer Webseite veröffentlich werden würden. Würde mich schon mal interessieren, auf welchen Platz ich ingesamt gelandet bin. Andere TeilnehmerInnen sicherlich auch.

Grüße aus Potsdam-Bormin


Antwort von Cornelia Kuhlmey am 04.05.2017 um 11:28 Uhr:

Hallo, Andreas Jüsche,
toll, dass Du gestern mitgeradelt bist! Vielen Dank für Deine Anregungen – wir werden uns darüber (auch unter dem Aspekt der Berücksichtigung des Datenschutzes) Gedanken machen.
Viele Grüße