Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Die richtige Strategie nach dem Geldsegen aus Lebensversicherungen

von Daniela Toppel am 26. März 2018 | Kategorie: Allgemein

Die richtige Strategie nach dem Geldsegen aus Lebensversicherungen

Von Peer Klytta, VermögensCenter Potsdam-Mittelmark

Milliarden von Euro werden jährlich aus Lebensversicherungen ausgezahlt. Jedoch, wohin mit dem Geld? Eine gute Planung hilft, das Vermögen sinnvoll anzulegen und eine angemessene Rendite zu erzielen.

Über viele Jahrzehnte hinweg waren Lebensversicherungen für die Deutschen die liebste Anlageform. Inzwischen hat deren Attraktivität gelitten, bedeutsam ist sie jedoch noch  immer: Ende 2016 bestanden 89,3 Millionen Verträge bei Lebensversicherungen,  Pensionskassen und Pensionsfonds – mehr als Deutschland Einwohner hat. Für viele Versicherte kommt also in Zukunft der Tag, an dem der Vertrag endet. Ganz klassisch wird die Lebensversicherung dann als Einmalzahlung ausgezahlt. Viele Versicherungsnehmer erhalten alternativ das Angebot, das Geld umgehend wieder in ein Versicherungsprodukt zu investieren. Meist eine aufgeschobene oder sofort beginnende Rente, bei der  monatliche Raten überwiesen werden  und die somit geeignet ist, die eigene Rente regelmäßig zu ergänzen. Das kann durchaus eine mögliche Anlagestrategie sein, jedoch sollte man nicht voreilig handeln, denn das ist nur ein möglicher Weg: Es ist sinnvoll, weitere Optionen durchzuspielen.

SELBST AKTIV WERDEN

Werden  Lebensversicherungen auf einen Schlag ausbezahlt, geht es dabei oft um große Summen. Das kann durchaus ein Grund für spontane Freude sein: Jetzt kann der Restbetrag eines laufenden Kredites abbezahlt, die Traumreise in ferne Länder gestartet oder ein neues Auto finanziert werden. Doch was ist, wenn solche Ziele und Wünsche bereits fast alle erfüllt sind und somit jede Menge Geld übrig bleibt? Dann lohnt es sich, einmal darüber nachzudenken, was man mit dem Vermögen anstellt. Denn das sichert auch in Zukunft die eigene Lebensqualität ab. Und dafür muss das Geld wahrscheinlich noch eine ganze Weile reichen: Wer heute von einer Lebensversicherung profitiert, hat im besten Fall noch viele Jahre vor sich. Die Lebenserwartung steigt in Deutschland kontinuierlich an, und die Menschen sind aktiv bis ins hohe Alter. Nach neuen Berechnungen des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung wird eine heute 50-jährige Frau hierzulande etwa durchschnittlich 88,2 Jahre alt, ein gleichaltriger Mann 83,4 Jahre.

VORAUSSCHAUEND PLANEN

Peer Klytta, Leiter des VermögensCenter Potsdam-Mittelmark: „Am besten denkt man schon vor einer Auszahlung darüber nach, was mit dem Kapital geschehen soll. So kann man in Ruhe Anlagestrategien durchspielen und diese vergleichen.“ Gerade wenn die Auszahlung einer Lebensversicherung die Liquidität spürbar verändert, ist das ein guter Zeitpunkt, sich einen Überblick über die gesamte Vermögensstruktur zu verschaffen. Die erste Wahl muss also nicht immer die sein, die am besten passt. Das bedeutet natürlich auch, dass man sich mit diesem Thema auseinandersetzen muss. Oft scheuen die Versicherten diesen Aufwand: „Wer es sich einfach macht und das ausgezahlte Geld beispielsweise auf einem Sparkonto parkt, verschenkt mögliche Erträge“, weiß Klytta aus der Praxis.

Verwandte Artikel:

Dieser Artikel erschien zuerst in unserem Kundenmagazin sans souci, Ausgabe November 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.