Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Pauline Schumann wünscht sich für ihr Austauschjahr in den USA liebe Gasteltern

von Cornelia Kuhlmey am 22. August 2014 | Kategorie: Allgemein

Pauline Schumann wünscht sich für ihr Austauschjahr in den USA liebe Gasteltern

Ein paar Wochen hat Pauline Schumann noch Zeit, um mit ihrem geliebten Hund Paul ausgiebig zu kuscheln. Doch ab dem 27. August müssen beide für ein knappes Jahr ohne einander auskommen. Dann wird Pauline Schumann ein Schuljahr in Erie, Michigan, in den USA verbringen.

 

Schon so lange sie denken kann, ist die 16-Jährige aus Bad Belzig ein Amerikafan. Doch Urlaub oder gar längere Aufenthalte dort waren bisher zu teuer. Als Pauline Schumann noch in der Grundschule war, verbrachten Bekannte von ihr ein Austauschjahr in Kalifornien. „Da war die Idee geboren: Ich will auch ein Jahr in die USA“, erzählt die Zehntklässlerin. Da sie seitdem immer wieder davon erzählt, hatten Mutter Petra und Vater Maik genug Zeit, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen. Beide unterstützten ihre Tochter bei den Vorbereitungen und halfen auch bei der Suche nach einem Stipendium.

 

Das kam schließlich von uns. Unsere Jugend-, Kultur-, Sport- und Sozialstiftung ermöglicht mit Teilstipendien Auslandsaufenthalte für Schüler, die sehr gute Leistungen aufweisen. Teamfähigkeit, gutes Sozialverhalten und Fremdsprachenkenntnisse sind weitere Voraussetzungen. „Mein Nachbar und bester Freund Merlin ist genau vor einem Jahr Dank der Unterstützung durch die MBS im Ausland gewesen. Er hat mich darauf gebracht, es ebenfalls dort zu versuchen“, berichtet Pauline Schumann.

 

Inzwischen stehen Abflugdatum und der Ort zwar fest, aber ihre Gastfamilie kennt Pauline Schumann noch nicht. Eigentlich möchte sie ganz unvoreingenommen an ihr neues Zuhause auf Zeit herangehen. Doch ein paar Wünsche hat sie: „Es wäre toll, wenn die Gasteltern Kinder hätten. Dann wäre ich nicht alleine und hätte schon die ersten Begleiter gefunden. Und wenn sie dann selbst noch Hunde haben, vermisse ich vielleicht mein Paulchen nicht ganz so sehr.“

 

Einen kurzen Moment zögerte Pauline. Ihre beste Freundin, die wie sie auf das Fläming-Gymnasium in Bad Belzig geht, wollte eigentlich ebenfalls ein Jahr im Ausland verbringen. Dann wären beide Schülerinnen anschließend zusammen in die elfte Klasse gegangen, während die anderen schon ein Jahr weiter gewesen wären. Doch die Freundin entschied sich gegen das Austauschjahr. „Da hatte ich kurz überlegt, ebenfalls abzusagen. Doch mein Wille, dieses Experiment zu wagen, war einfach größer“, erzählt Pauline Schumann.

 

Nun blickt sie voller Freude, aber auch mit einer kleinen Portion Angst nach vorne. „Ich denke, die ist rasch vergessen, sobald Pauline ihre Gasteltern kennenlernt“, vermutet Mutter Petra Schumann. Sie wünscht ihrer Tochter eine tolle Zeit und viele positive Erfahrungen. „Pauline hat so eine hohe soziale Kompetenz, dass sie dort ganz sicher schnell neue Freunde finden wird“, sagt sie. Sie selbst wird per Internet Kontakt zu ihrer Tochter halten. Zu festen Zeiten wollen Petra und Maik mit ihrer Tochter skypen und so stets auf dem Laufenden sein.

 

Die letzten Wochen vor dem Abflug widmete Pauline Schumann vor allem schönen Dingen: viel mit Freunden unternehmen, mit ihrer besten Freundin an der Ostsee zelten, eine Abschiedsfeier geben und natürlich ganz viel Zeit mit ihrem Hund Paul verbringen.

 

Info: Unsere Stiftung finanziert Schülern die Programmkosten für ein Auslandsjahr mit 50 Prozent, maximal 3000 Euro. Für das Schuljahr 2015/2016 könnt Ihr Euch noch bis zum 15. September bewerben: www.mbs.de/foerderung.

 

Foto: Stefan Specht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


sss sssss
Jens schreibt am 16.09.2014 um 21:14 Uhr:

Ein interessanter Artikel!!