Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Drei Tipps, damit Weihnachten nicht zur Schuldenfalle wird

eingestellt von Cornelia Kuhlmey am 8. Dezember 2017 | Kategorie: Allgemein

Drei Tipps, damit Weihnachten nicht zur Schuldenfalle wird

Im letzten Jahr hat jeder Deutsche durchschnittlich 280 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgegeben (Quelle: Statistisches Bundesamt). Zum Fest will man seinen Liebsten und sich selbst etwas gönnen. Viele Händler stellen sich auf diese Wünsche ein und liefern beim Kauf der Geschenke die Finanzierung gleich dazu. Worauf Du achten solltest, damit Du nach den Feiertagen keinen finanziellen Kater hast.

 

Erkenne die Methoden der Verkäufer

 

Oft sieht man Plakate und Hinweise wie: „Aktion der Woche“, „Nur noch wenige Exemplare“ oder „Sonderpreis nur heute gültig“. Damit drängt Dich der Händler zu einer schnellen Entscheidung. Lass‘ Dich durch solche Tricks nicht unter Druck setzen. Atme  zunächst tief durch. Prüfe, vielleicht sogar im Laden, ob es das gleiche Produkt woanders nicht zum selben oder günstigeren Preis gibt. Frage Dich außerdem, ob Du genau diesen Artikel brauchst und ob das sofort sein muss.

 

Prüfe Deinen finanziellen Spielraum

 

„Keine Zinsen, bequeme Raten, das neue Smartphone können Sie gleich mitnehmen.“ Für manchen klingt das verlockend. Doch auch bei einer Null-Prozent-Finanzierung handelt es sich um einen Kredit, den man früher oder später abzahlen muss. Du verlagerst die Ausgaben lediglich in die Zukunft. Verschaffe Dir also vor jeder Finanzierung einen Überblick über Deine wirtschaftlichen Möglichkeiten. In welcher Höhe lassen es die laufenden Verpflichtungen zu, Geschenke auf Pump zu kaufen? Aus einem noch so günstigen Händlerkredit wird schnell ein Bumerang, wenn Dir die Raten über den Kopf wachsen und Du die Zahlungen aus Deinem Dispo leisten musst.

 

Achte auf die Vertragsbedingungen

 

Auch wenn der Wunsch, das Geschenk gleich mitzunehmen, noch so groß ist: Schau‘ auf das Kleingedruckte, bevor Du unterschreibst. Manchmal gelten die Null-Prozent-Konditionen nur für eine begrenzte Zeit oder Du kaufst mit Deiner Unterschrift eine Kreditkarte. Eventuell soll Dir mit dem Finanzierungsvertrag auch eine teure Garantieverlängerung schmackhaft gemacht werden. Entscheide selbst, ob dies für Dich sinnvoll ist.

Der Beitrag Drei Tipps, damit Weihnachten nicht zur Schuldenfalle wird erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.