Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Produktive Kredite: einfach mehr erreichen

eingestellt von Cornelia Kuhlmey am 14. März 2019 | Kategorie: Allgemein

Produktive Kredite: einfach mehr erreichen

Es gibt viele Gründe, einen Darlehensvertrag abzuschließen. Aber nicht immer ist es sinnvoll, sich für eine Sache zu verschulden.

Es gibt viele Dinge im Leben, die nicht mal eben so bezahlt werden können. Das erleben beispielsweise junge Familien, die gerade ihre erste gemeinsame Wohnung einrichten: Bisher gingen die beiden Partner immer getrennt voneinander mit ihrer Schmutzwäsche in den nahe gelegenen Waschsalon. Für drei Familienmitglieder ist das jedoch teuer und zeitraubend. Die einfachste Lösung ist der Kauf einer Waschmaschine, doch dazu muss das Paar einen Kredit aufnehmen. Das ist eine sinnvolle Lösung. Denn wenn der Kredit abgezahlt ist, hat die Familie einen materiellen Wert, der hoffentlich lange hält. Zudem spart sie teure Kosten für den Waschsalon. Und sie kann die Zeit, in der die Wäsche in der Maschine ist, sinnvoll für andere Dinge nutzen.

Ersetzt man die Familie durch eine Firma und die Waschmaschine durch eine teure Anlage in einer Produktionsstraße, kommt man zum gleichen Schluss: Durch die Neuanschaffung werden Ressourcen sinnvoller eingesetzt. Letztlich hilft das Darlehen also dabei zu sparen beziehungsweise einen höheren Gewinn zu machen. Einen solchen Kredit nennen Experten „produktiv“.

Auch Immobilienkredite können produktiv sein

Andere Beispiele für produktive Kredite sind beispielsweise Darlehen, um ein Studium zu finanzieren. Akademiker sind statistisch gesehen seltener arbeitslos und verdienen gut. Ein solcher Kredit ist also eine Investition in die Zukunft. Auch ein Immobilienkredit kann produktiv sein – wenn der Kaufpreis des Hauses angemessen ist, die Lage stimmt und der Wert des Hauses kontinuierlich erhalten bleibt.

Würde man versuchen, die gesamte Summe für ein Studium oder ein Haus anzusparen, müsste man vermutlich früh beginnen und lange sparen. Allerdings muss vor Aufnahme eines Darlehens sichergestellt sein, dass man den Kredit auch regelmäßig bedienen kann und dass er an die eigene Lebenssituation angepasst ist. Denn ein Kredit, den man nicht tilgen kann, treibt einen im schlimmsten Fall in die Privatinsolvenz.

Realistische Ziele setzen

Nicht produktiv ist ein Kredit beispielsweise dann, wenn jemand, der dringend ein Auto benötigt, um damit täglich zur Arbeit zu fahren, eines wählt, das unangemessen teuer ist. Oder wenn die Familie einen Kredit aufnimmt, um in den Urlaub zu fliegen, oder wenn sich der Firmeninhaber für eine Anlage entscheidet, deren Kapazitäten er niemals ausreizen kann. Wenn Du ein Darlehen benötigst, sprich einen unserer Berater an. Er rechnet mit Dir gemeinsam aus, welche Kreditsumme für Dich machbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.